Ambulanz Oberes Schwarzatal
Zentrum für
  • Schmerztherapie
  • Palliativmedizin
  • Rheumatologie
  • Ihre Gesundheit
Gut geschützt in die kalte Jahreszeit

Der Winter naht und damit die Grippe-Saison: Für viele stellt sich jetzt die Frage, ob sie sich gegen die Influenza impfen lassen sollen.

Die meisten Menschen merken vermutlich gar nicht, dass sie eine Grippe durchmachen und keine normale Erkältung. Denn die Symptome – Fieber, Husten und Kopfschmerzen – sind häufig sehr ähnlich.

Ist aber das Immunsystem geschwächt, wie oft bei älteren Menschen und vielen chronisch Kranken, könne sich die Infektion mit den Influenza-Viren deutlich schwerer auswirken und im Extremfall sogar tödlich enden.

"Generell sollten chronisch Kranke und Ältere über 60 vor jeder Grippesaison zur Grippeschutzimpfung gehen", rät Reinhard Burger, Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Berlin. Zwar biete auch die Impfung keinen 100-prozentigen Schutz vor der Influenza. Sie bereite die Immunabwehr aber auf eine Infektion vor und trage so dazu bei, einen schweren Verlauf zu vermeiden.

Wir impfen ab sofort in unserer Praxis.